Filmeditorin

Maria Hemmleb

Filmeditorin

Maria Hemmleb

Montage, immer wieder ein Abenteuer.

Der Tote im Livestream

Regie: Christian Bau, Dokumentarfilm, 8 min, 2022
Während einer Auktion, auf der das Werk „Abstraktes Bild (H.M.)“ von Gerhard Richter versteigert werden soll, erscheint die Photographie eines Toten im Livestream. Eine paranormale Erscheinung?
Tahaja Hill 1992

A Walk Across Tahaja Hill near Bhaktapur, Nepal

Kurzfilm, Regie: Christian Bau, 25 min, D 2021, die thede film
with Niels Gutschow on 8th and 9th Nov. 2009

Yes She Can – Junge Politiker­innen

Regie: Carolin Genreith, Dokumentarfilm, 90 min, ARD, 2021
Der Film porträtiert die vier jungen Politikerinnen Laura Isabelle Marisken, Aminata Touré, Gyde Jensen und Terry Reintke und zeigt, wie weibliche Politik heute funktioniert, begeistert und engagiert. YES SHE CAN – AND YES SHE WILL!

Max Pechstein – Geschichte eines Malers

Dokumentarfilm, Dokudrama, 85 min, Regie: Wilfried Hauke, Produktion: IDA Film
Er war einer der Pioniere der deutschen Kunstszene am Anfang der Moderne: Max Pechstein (1881-1955). Der Film folgt dem Weg Max Pechsteins aus der bescheidenen Herkunft in Zwickau zum führenden Maler des deutschen Expressionismus.

Die “Alte”, die nie fertig wird

Regie: Sylvi Hoschke, Reportage, 30 min, NDR
Renata Wendt ist 76 Jahre alt und baut mit ihren eigenen Händen ein Haus. Trotz Rheuma packt sie täglich an. Renata Wendt ist Lehmbauerin und hat schon viele uralte Gebäude mit diesem Handwerk repariert.

Als der Norden im Mondfieber war — Apollo 11

Regie: Christiane Schwarz und Hermann Pölking-Eiken, Feature, 45 min, NDR
Der Flug von Apollo 11 bescherte der ARD Einschaltquoten wie sonst nur beim Endspiel einer Fußball-WM. Günter Siefarth, dem Publikum durch die Sportschau bekannt, kommentierte als Experte neben Ernst von Khuon 25 Stunden lang live das Geschehen im Universum.
Ping Qiu in Glückstadt an ihrer Matze Chinesische Radikale

Chinesische Radikale – Der Matrizenfund in Glückstadt

Regie: Maria Hemmleb, Artur Dieckhoff, Dokumentarfilm, 25 Minuten
Die chinesische Künstlerin und Kalligraphin Ping Qiu und Jürgen Bönig, Historiker und Schriftexperte, besuchen die ehemalige Druckerei J.J. Augustin in Glückstadt. Seit 1905 war sie eine der bedeutendsten Fremdsprachendruckereien in Europa.

Nachwuchs im Auenland – Kinderstube Sude­niederung

Regie: Sylvi Hoschke Reportage, 30 min, NDR
Die geschützten Feuchtwiesen am Fluss Sude im nordöstlichen Niedersachsen sind idealer Lebensraum für viele heimische Tiere und sogar exotische Wasserbüffel.

Mal kurz den Harz retten

Regie: Sylvi Hoschke, Reportage, 30 min, NDR
Sie nehmen Urlaub, um dabei zu sein. Eine Woche wohnen 25 Freiwillige im Harz in einer schlichten Berghütte und arbeiten bei jedem Wetter unter freiem Himmel.

24 Stunden im Wunderland – Die Miniwelt in der Speicherstadt

Regie: Ralph Alexowitz, Reportage, 30 min, NDR, DHF Media
Das Miniatur Wunderland in der Speicherstadt in Hamburg ist eine der größten Touristenattraktionen Deutschlands.

Stall statt Stöckelschuhe

Patricia Nastoll, genannt Pat, wagt mit 50 Jahren einen beruflichen Neuanfang.

Stadtoasen: Paris

Regie: Bettina Clasen, Feature, 45 min, ARTE, 2016
Wo liegen jene grünen Oasen der Betonwüsten, an die sich die Städter in ihrer Freizeit zurückziehen? Welche Plätze suchen sie auf zum Durchatmen, zum Energie auftanken?

Der gekaufte Patient

Regie: Klaus Blazer, Reportage, 45 min, ARD, dmfilm und tv
Was ist der richtige Weg? Können und sollen Patienten mit Pharmaunternehmen zusammenarbeiten?

Manche hatten Krokodile

Regie: Christian Hornung, Dokumentarfilm, Kino, 90 min, 2015
Ein Film über die letzten Sparclubs auf St. Pauli und die Geschichten hinter den Einwurfschlitzen. „Ein unfassbar charmanter Film über eine Welt, die es bald so nicht mehr geben wird.“ (ndr Kulturjournal)
Medizinzug durch Sibiririen_2

Mit dem Medizinzug durch Sibirien

Regie: Peter Moers, Evgeny Rudnii, Feature, 45 min, NDR, 2015
Die Bewohner der kleinen Dörfer Sibiriens kennen ihren Arzt nur im Eisenbahnwaggon. Durch die schneebedeckten Weiten rollt von Oktober bis April eine Klinik auf Schienen.

Snapshot – Mon Amour

Regie: Christian Bau, Kurzfilm, 6 min, 2015
Nach der Katastrophe von Fukushima entstand in der japanischen Sprache ein neues Wort: Genpatsu-Rikon: in der Kalligraphie zusammen gesetzt aus den Begriffen „Atom“ und „Scheidung“.
Das verschwunde m_Lukas Hemleb

Das verschwun­dene m

Regie, Montage: Maria Hemmleb, Dokumentarfilm, Kino, 75 Min
Maria Hemmlebs Film über ihren Bruder Lukas Hemleb ist auch eine Hommage an die universelle Sprache des Theaters. In dem Spannungsfeld zwischen Kindheitserinnerungen und aktuellen Inszenierungen entsteht das Porträt eines Theatermachers, der immer wieder neue kulturelle Horizont erforscht.

Alt werden und andere Kleinigkeiten

Regie: Marion Kollbach und Angela Scheele Dokumentarfilm, 52 min, NDR/ARTE
Der Film erzählt von Menschen, die unsere Zeit in den letzten 40 Jahren geprägt haben und, entgegen der gesellschaftlichen Erwartung, trotz nachlassender Kraft weiterhin mit Mut, Eigensinn, Neugierde und Radikalität mitmischen.
bismarck-haerte-und-empfindsamkeit-2014

Bismarck – Härte und Empfindsamkeit

Regie: Wilfried Hauke, Dokumentarfilm, 52 min, NDR/ARTE, dmfilm und tv
Als preußischer Ministerpräsident und als Reichskanzler prägte Otto von Bismarck (1815-1898), Deutschlands Geschichte in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Der Fall Opel

Regie: Klaus Balzer, Feature, 45 min, WDR, 2013
Ende 2014 ist Schluss. Das Opelwerk in Bochum wird dann keine Autos mehr produzieren. Mehr als 3.000 Arbeiter sind direkt von der Schließung betroffen. Wie leben die Opelaner mit der Aussicht, in gut einem Jahr ihre Existenz zu verlieren?
20 Geigen auf St Pauli_ Gino

20 Geigen auf St. Pauli

Regie: Alexandra Gramatke und Barbara Metzlaff, Dokumentarfilm, Kino, 75 min
Die Kinder einer Grundschule auf St. Pauli bekommen im zweiten Schuljahr ein neues Unterrichtsfach: Bei dem Musiker Gino Romero Ramirez lernt die ganze Klasse Geige spielen. Ein Instrument, mit dem die Kinder des armen Stadtteils sonst wohl kaum in Berührung kämen.

Zwiebel­fische. Jimmy Ernst, Glückstadt – New York

Regie: Christian Bau und Artur Dieckhoff, Dokumentarfilm, Kino, 58 min, 2010 Norddeutscher Filmpreis 2010, Bester Dokumentarfilm und beste Filmmusik
Dieser poetische Dokumentarfilm verknüpft auf mehreren Erzählebenen das Schicksal des New Yorker Künstlers Jimmy Ernst und seiner Eltern Max Ernst und Luise Straus mit der Geschichte der Fremdsprachendruckerei Augustin in Glückstadt.

Schrift ist ein Abenteuer

Regie: Maria Hemmleb und Artur Dieckhoff, Dokumentarfilm, 38 min, 2007
Das Gebäude der Imprimerie Nationale, der französischen Staatsdruckerei in Paris wurde 2005 unter weltweitem Protest verkauft. Vor dem Umzug gelang es uns, den einmaligen Schatz an Lettern zu sichten und in den historischen Räume zu drehen.

Duell auf dem Eis

Regie: Maria Hemmleb, Alexandra Gramatke, Dokumentarfilm, 43/52 min, arte France, 2005
„Duell auf dem Eis“ erzählt von dem historischen Duell zwischen Marika Kilius und Hans-Jürgen Bäumler gegen Ludmilla Belousova und Oleg Protopopov während der Olympischen Winterspiele 1964 in Innsbruck.
Eisfieber_Mishin-Plushenko-Training

Eisfieber

Regie: Maria Hemmleb, fünfteilige Doku-Serie 5 x 26 min, ARTE, 2004
Fünfteilige Doku-Reihe über den Alltag in der St. Petersburger Eislaufschule. Die einzigartige Schule bildet noch heute unter schwierigen Bedingungen die besten Künstler auf dem Eis aus. Eisfieber erzählt von den Härten des Leistungssports, von Tränen der Freude und der Enttäuschung.
Return of the Tuedelband Plakat

Return of the Tüdelband

Regie, Buch: Jens Huckeriede, Dokumentarfilm, Kino, 81 min, D 2003
Der Film handelt von der Lebensgeschichte der einstmals international berühmten Hamburger Volksmusiker, den „Gebrüdern Wolf“. Er zeigt den Aufstieg der Brüder zwischen 1895 und 1933 als Volksmusiker, Filmschauspieler, Unternehmer und Schallplattenstars.
dynamo plakat_

Dynamo Kiew

Regie: Alexandra Gramatke, Barbara Metzlaff, Dokumentarfilm, WDR/arte, 60 min, D 2000
Ein Film über die Ukraine und das Leben als sowjetischer Profisportler. Eine Hommage an die Spieler einer Fußballmannschaft, die eine der besten in Europa war.

Hinter den Inseln

Regie: Barbara Metzlaff, Dokumentarfilm, NDR, 60 min, 1996
Fabrikschiffe aus Osteuropa liegen nahe der Hebriden an der Atlantikküste von Schottland. Achtzig Menschen leben an Bord der „Porechye“ aus Kaliningrad. Monatelang folgt das Fabrikschiff britischen Fischern, um ihnen Makrelen abzukaufen.

Rote Nelke

Regie: Barbara Metzlaff, Dokumentarfilm, NDR, 70 min, 1994
Die „Rote Nelke“, ein ehemaliges Pionierlager, liegt in der Ost-Ukraine. Seit dem Reaktorunglück verbringen hier viele „Tschernobyl-Kinder“ ihre Ferien.