Bismarck

Härte und Empfindsamkeit

bismarck-haerte-und-empfindsamkeit-2014 © ZDF/DM Film/Ralf Gemmecke
2014
Als preußischer Ministerpräsident und als Reichskanzler prägte Otto von Bismarck (1815-1898), Deutschlands Geschichte in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Der Film erzählt mit dem Schauspieler Peter Striebeck in der Hauptrolle von den letzten Lebensjahren des wohl größten europäischen Staatsmannes des 19. Jahrhunderts und erinnert an Bismarcks politische Triumphe und den hohen Preis, den er wie seine Feinde dafür zahlen mussten. Vor allem wird der Mensch Otto von Bismarck sichtbar, schon als Kind widerspenstig, später ein zwischen Machthunger, Genialität und Empfindsamkeit zutiefst zerrissener Mann.

Credits

  • Regie/Buch: Wilfried Hauke
  • mit Peter Striebeck, Stefan Schadt
  • Musik: George Kochbeck
  • Produktion: dmfilm und tv

Trailer

Maria Hemmleb
Filmeditorin Maria Hemmleb

Filmdetails

  • Titel: Bismarck
  • Untertitel: Härte und Empfindsamkeit
  • Regie: Wilfried Hauke
  • Format: Dokumentarfilm, NDR/ARTE
  • Länge: 52 min
  • Produktion: dmfilm und tv
  • 2014