,

20 Geigen auf St. Pauli

20 Geigen auf St Pauli_Gino
2011
Die Kinder einer Grundschule auf St. Pauli bekommen im zweiten Schuljahr ein neues Unterrichtsfach: Bei dem Musiker Gino Romero Ramirez lernt die ganze Klasse Geige spielen. Ein Instrument, mit dem die Kinder des armen Stadtteils sonst wohl kaum in Berührung kämen.

Der Film begleitet die Schüler und ihren Lehrer drei Jahre lang. Der Unterricht selbst, die Beschäftigung mit Musik, Fortschritte und Bemühungen der Kinder stehen im Mittelpunkt. Wie schafft es ein Musiker, diese Kinder für ein so schwieriges Instrument wie die Geige zu begeistern und drei Jahre lang bei der Stange zu halten? Gino Ramirez‘ Ziel ist nicht, Geigenvirtuosen heranzuziehen oder auf ein einziges spektakuläres Event hinzuarbeiten. Er möchte seine eigene Liebe zur Musik auf die Schüler übertragen. Das gelingt ihm – mit starken Nerven, Geduld und Humor. Weil die Kinder den Lehrer so gerne mögen, lernen sie tatsächlich Geige spielen und haben Freude daran.

  • Buch und Regie: Alexandra Gramatke und Barbara Metzlaff
  • Kamera: Barbara Metzlaff
  • Ton: Alexandra Gramatke
  • Produktion: thede Filmproduktion
  • Verleih: www.diethede.de

Kino-Trailer:

Maria Hemmleb
Filmeditorin Maria Hemmleb

Filmdetails

  • Titel: 20 Geigen auf St. Pauli
  • Regie: Alexandra Gramatke und Barbara Metzlaff
  • Format: Dokumentarfilm, Kino
  • Länge: 75 min
  • Produktion: thede filmproduktion
  • 2011

Fotos zum Film